Jedes Jahr im Frühling kehrt eine Kolonie von Papageientauchern an die Jurassic Coast in Dorset, Großbritannien, zurück, um dort zu nisten. Sie sind als einer der lustigsten und beliebtesten britischen Vögel bekannt. Man kann sie dabei beobachten, wie sie zu ihren Höhlen in den Klippen watscheln, wobei ihnen ein halbes Dutzend Fische aus dem Schnabel hängen, damit sie ihre Jungen füttern können.

 

Kreuzfahrt zur Vogelbeobachtung in GroßbritannienSie sind leicht an ihrem cartoonhaften Aussehen mit schwarz-weißen Federn, einem großen, bunten Schnabel und orangefarbenen, mit Schwimmhäuten versehenen Füßen zu erkennen. Auch bekannt als "Seepapagei", "Pinguin des Nordens" oder "Clown des Meeres". Papageientaucher nutzen ihre farbigen Schnäbel, um ein Männchen anzulocken, und das Männchen mit dem hellsten Schnabel gilt als das schönste!

Der Papageientaucher verbringt den Winter auf See und kehrt im Frühjahr zum Nisten ins Vereinigte Königreich zurück. Sie verbringen zwei Drittel ihres Lebens auf dem Meer und ruhen sich auf den Wellen aus, wenn sie nicht schwimmen! Papageientaucher können bis zu 60 Meter tief tauchen, obwohl sie nur 20 oder 30 Sekunden unter Wasser bleiben! Papageientaucher sind einander sehr treu und bleiben jedes Jahr bei ihrem Partner, um ein Küken (einen so genannten Puffling) zu bekommen. Ihre Lieblingsspeise ist Sandaal, den sie durch Tauchen und Schwimmen mit den Flügeln fangen. Ihre Schnäbel sind gezackt, um den Fisch festzuhalten, und bei einem Papageientaucher wurde beobachtet, dass er 83 kleine Sandaale auf einmal im Schnabel hatte!

Sie können beim Fliegen bis zu 400 Mal pro Minute mit den Flügeln schlagen und bis zu 88 km pro Stunde durch die Luft rasen! Es ist bekannt, dass Papageientaucher nur fliegen können, wenn sie den Ozean sehen! Außerdem sind sie sehr gesprächig, wenn sie sich an Land in ihren Brutkolonien aufhalten, schweigen aber vollkommen, wenn sie auf See sind.

Kreuzfahrt zur Vogelbeobachtung in London

 

Die Population ist jedoch im Rückgang begriffen und wird vom National Trust überwacht, um sicherzustellen, dass es sie weiterhin gibt. Die Hauptbedrohungen sind Überfischung und Verschmutzung. Ein Großteil des Rückgangs im Vereinigten Königreich ist auf Outdoor-Veranstalter zurückzuführen, die die Klippen zum Klettern nutzen, und der National Trust fordert diese Unternehmen auf, sich während der Brutzeit fernzuhalten.

Von Freitag, dem 13. Mai, bis Freitag,dem 1. Juli, bietet City Cruises jede Woche eine spezielle Vogelbeobachtungsfahrt im Vereinigten Königreich an, um die beliebten Nistplätze der Papageientaucher zu sehen. Ab 18 Uhr am Poole Quay oder ab 19 Uhr am Swanage Pier fahren Sie durch die spektakuläre Jurassic Coastline zur Dancing Ledge und werden dabei von einem Durlston Park Ranger live begleitet.

Sehr beliebte und informative Kreuzfahrt mit atemberaubenden Aussichten - großartig, ob Sie ein Vogelfreund sind oder nicht!