Mit seinen sieben steilen Hügeln und den wenigen Parkplätzen ist Rom die perfekte Stadt, um sich mit dem Motorrad oder Elektroroller fortzubewegen - Sie werden sich wie Audrey Hepburn im Hollywood-Klassiker Roman Holiday fühlen.

Wenn Sie sich entscheiden, Rom mit der Vespa zu erkunden, umfahren Sie Staus und entdecken versteckte Juwelen und lustige Ecken der Ewigen Stadt, wo Autos nicht hinkommen, z. B. im Centro Storico und jenseits der ZTL-Sperren (Zonen mit eingeschränktem Verkehr in italienischen Städten mit historischem Zentrum). Und am Ende werden Sie mehr entdecken, als Sie zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hätten erreichen können.

Hier sind unsere besten Insider-Tipps für die Anmietung eines Motorrollers in Rom.

Drei Vespa-Roller aufgereiht vor einem Brunnen in Rom Italien

Wo kann man in Rom einen Motorroller mieten?

Es gibt zahlreiche Verleihfirmen, die sich an Touristen wenden, die einen Motorroller oder eine Vespa mieten möchten. Viele befinden sich im Stadtzentrum von Rom, und Sie müssen nicht unbedingt im Voraus buchen, da es so viele Angebote gibt.

Wenn Sie jedoch eher der Typ sind, der vorausschauend plant, können Sie Ihre Vespa, Ihren Motorroller oder Ihren Elektroroller im Voraus online reservieren. (Informieren Sie sich über die Stornierungsbedingungen, falls Sie Ihre Meinung ändern).

Ein paar wirklich auffällige Vespas und eine schöne Auswahl an pedalbetriebenen Fahrrädern, E-Bikes und Elektrorollern finden Sie bei der Rollervermietung Bici & Baci. Ein weiterer solider Rollerverleih ist Barberini Scooters for Rent. Dieser seit den späten 1970er Jahren tätige Verleih bietet eine große Auswahl und faire Preise.

 

Braucht man einen Führerschein, um eine Vespa oder einen Motorroller in Rom zu mieten?

Ja. Um mit der Vespa durch Rom zu fahren, benötigen Sie einen gültigen Führerschein und einen internationalen Führerschein, den Sie vor Ihrer Reise in Ihrem Heimatland oder online erwerben können. Außerdem benötigen Sie einen stabilen Helm, da dieser beim Fahren oder auf dem Roller vorgeschrieben ist.

Informieren Sie sich über die Verkehrsregeln, damit Sie Ihren Roller sicher fahren können, sobald Sie auf der Straße sind.

Rote Vespa geparkt auf Kopfsteinpflaster einer Straße

 

Wie viel kostet es, einen Motorroller in Rom zu mieten?

Im Allgemeinen kostet das Mieten von Motorrädern, Rollern und Vespas in Rom nicht allzu viel. Es ist viel billiger - und viel weniger stressig - als mit dem Auto durch die überfüllten Straßen der Stadt zu fahren, obwohl der Preis von der Marke und dem Modell des Fahrzeugs abhängt, das Sie wählen.

Motorräder kosten etwa 130 € und mehr, während Vespas und Motorroller zwischen 7 € für ein paar Stunden und 45 € bis 100 € für einen ganzen Tag liegen können. Einige Unternehmen bieten sogar Vespa-Touren an, eine willkommene Option, wenn Sie Angst haben, sich auf unbekannten Straßen zurechtzufinden - und ein unbekanntes Fahrzeug alleine zu fahren.

Erkundigen Sie sich, ob das Tanken im Mietpreis inbegriffen ist. Es kann sein, dass sie es vor Ort für Sie auffüllen, aber Sie sollten damit rechnen, dass Sie den Kraftstoff selbst bezahlen müssen.

Eine weitere Überlegung: So gut wie jede Autovermietung in Rom verlangt eine Kaution, die je nach Fahrzeug zwischen 250 € und 500 € liegt.

 

Worauf sollten Sie achten, wenn Sie Ihr Motorrad abholen?

Wie bei jedem anderen Fahrzeug auch, sollten Sie Ihren Roller oder Ihr Motorrad gründlich inspizieren, bevor Sie es bei der Autovermietung abholen.

Achten Sie auf sichtbare Schrammen und Kratzer und machen Sie gegebenenfalls Fotos, um sie zu dokumentieren. Es ist auch keine schlechte Idee, den Mietvertrag durchzugehen, um sicherzugehen, dass Sie kein Kleingedrucktes übersehen und unerwartete Kosten auf sich zukommen lassen.

 

Ist es einfach, in Rom einen Parkplatz für Ihr Motorrad zu finden?

Ja und nein. Rom ist eine überfüllte Stadt, und in den dichter besiedelten und touristischeren Teilen der Stadt könnte es etwas schwierig sein, einen Platz zu finden. Aber Sie werden es viel leichter haben, als wenn Sie versuchen würden, einen Parkplatz zu finden, egal wie klein er ist.

Denken Sie daran, immer auf den dafür vorgesehenen Plätzen zu parken, und parken Sie nicht auf dem Bürgersteig, denn das ist streng verboten. Parken Sie nicht parallel. Parken Sie aus Höflichkeit gegenüber den anderen Rollerfahrern immer mit dem Vorderrad zum Bordstein hin, damit für alle genug Platz ist.

 

Wie und wo kann man einen Elektroroller in Rom aufladen?

Sie können Ihren Elektroroller an einer ausgewiesenen Ladestation aufladen, oder ganz einfach, indem Sie ihn an eine beliebige Stromquelle anschließen. Das vollständige Aufladen Ihres Rollers dauert etwa drei bis sechs Stunden, je nach Art und Größe der Batterie, mit der Ihr Roller ausgestattet ist.

Suchen Sie den Akku-Ladeanschluss an Ihrem Roller, stecken Sie ihn in eine Steckdose und warten Sie, bis er genug Strom für Ihre Pläne hat. Wenn Sie eine Ladestation aufsuchen, geht es wahrscheinlich schneller - finden Sie eine Ladestation in der Nähe mit dieser praktischen Suchfunktion.

Rote Vespa im Sonnenlicht

 

Sie haben Ihren Mietwagen zurückgegeben, was nun?

Nach all den Fahrten durch die Ewige Stadt haben Sie sich wahrscheinlich einen ordentlichen Appetit erarbeitet. Gibt es eine bessere Möglichkeit, Ihren Urlaub in Rom abzurunden, als an der City Experiences Trastevere Rome: Gourmet Food & Wine Tour?

Diese Tour führt Sie in die römische Lebensart ein, während Sie das beliebte Stadtviertel Trastevere erkunden. Nach dem Besuch der Osterias, Bars und Enotecas werden Sie bestimmt nicht hungrig sein - Sie werden lokale Köstlichkeiten wie handgemachte Pasta, Wurst und Käse und natürlich köstliche italienische Weine probieren (die Sie nun, da Sie nicht mehr fahren, in vollen Zügen genießen können).