Walsichtungen 25.7.22 bis 7.8.22 Hier finden Sie die Notizen der Naturforscher an Bord für die Woche vom 25.7.22 bis 7.8.22 für unsere New England Whale Watching Tour in Partnerschaft mit dem New England Aquarium.

07-25-22

10 Uhr Walbeobachtungen

Heute ging die Walbeobachtung um 10 Uhr an Bord der Sanctuary auf der Suche nach Walen und anderen Meeresbewohnern in Richtung Jeffrey's Ledge. Nach einigem Suchen entdeckten wir einen Blas in der Gegend. Dieser Blas kam von einem Buckelwal, der sich als Pinball herausstellte! Pinball machte sehr kurze Tauchgänge und verbrachte viel Zeit an der Oberfläche, so dass wir einen guten Blick auf sie werfen konnten. Während wir Pinball beobachteten, sahen wir ein paar Zwergwale, eine niedliche kleine Hafenrobbe, eine Gruppe Atlantischer Weißseitendelfine und sogar zwei Finnwale, von denen einer 17bp03 war! Nachdem wir all diese Meeresbewohner bestaunt hatten, tauchte Pinball direkt neben dem Boot auf! Nach einigen schönen Fluking-Tauchgängen von Pinball entdeckten wir einen weiteren Schlag. Dieser entpuppte sich als Mogul, der Buckelwal. Auch er verbrachte viel Zeit an der Oberfläche und tauchte sogar ein paar Mal neben dem Boot auf! Nachdem wir all diese wunderbaren Meeresbewohner gesehen hatten, mussten wir zurück nach Boston fahren. Es war ein wirklich fantastischer Morgen auf Jeffrey's Ledge!

Colin und Maddie

07-25-22

12 Uhr Walbeobachtungen

Wir bestiegen die Aurora für die 12-Uhr-Walbeobachtung und fuhren auf der Suche nach Walen nach Süden. Rauer Seegang begrüßte uns als erstes, gefolgt von Etch-a-Sketch, die tiefe Blasenwolken blies. Schließlich bewegte sie sich in eine Richtung, der wir aufgrund der Wellen nicht folgen konnten, aber wir änderten den Kurs in Richtung Boston und trafen auf zwei weitere Buckelwale. Bounce und Ravine ruhten an der Oberfläche und boten uns wunderbare Einblicke. Nach einem spektakulär schönen Fluking-Tauchgang verließen wir unser schläfriges Paar und fuhren zurück in Richtung Hafen.

Flukes oben,

Ashlyn und Addy

07-26-22

10 Uhr und 14:30 Uhr Walbeobachtungen

Um 10 Uhr machte sich die Rettungsstation auf den Weg zur südwestlichen Ecke der Stellwagen Bank, um Bartenwale zu sehen. Noch bevor wir zu den Walen kamen, entdeckten wir eine grüne Meeresschildkröte im Wasser! Wir erhaschten nur einen kurzen Blick auf sie, bevor sie sich unter die Oberfläche duckte. Aufgeregt durch diese Begegnung fuhren wir weiter zu einem Gebiet mit etwa 8-10 Walen. Unsere erste Begegnung aus nächster Nähe war mit einem Wal namens Shuffleboard. Shuffleboard machte kurze Tauchgänge und hielt sich lange genug an der Oberfläche auf, damit wir einige tolle Blicke erhaschen konnten! Nachdem wir einige Zeit mit diesem Wal verbracht hatten, gingen wir in ein Gebiet mit mehreren anderen Walen. Hier fanden wir Freckles und Etch-A-Sketch. Wir beobachteten die beiden Wale einige Augenblicke lang, bevor Shuffleboard herüberschwamm und näher an die beiden anderen Buckelwale herantauchte. Es war eigentlich egal, wohin wir schauten, denn alle drei Wale tauchten um uns herum und tauchten auf! Während die Wale tauchten, bemerkten wir eine kleine Kegelrobbe im Wasser. Die Robbe hielt sich an der Oberfläche auf, so dass wir einige unglaubliche Blicke auf das bezaubernde Säugetier erhaschen konnten. Wir konnten noch ein paar letzte Blicke auf Freckles und Etch-a-Sketch werfen, bevor wir uns auf den Rückweg nach Boston machten.

Bei der Walbeobachtung um 14:30 Uhr ging es zurück zur Südwestecke der Stellwagenbank, in der Hoffnung, etwas von der Aktivität zu sehen, die wir am Morgen gesehen hatten. Als wir in dem Gebiet ankamen, hörten wir mehrere Schläge von Walen um uns herum! Es gelang uns, ein paar Blicke auf Shuffleboard zu erhaschen. Ihre Tauchzeiten waren etwas lang, also zogen wir weiter zu einem anderen Schlag in der Ferne. Dieser Wal war ein vertrauter Wal - Etch-a-sketch. Etch-a-sketch trug eine ganz neue Forschungsmarke (siehe Foto!). Er wurde vom Team des Stellwagen Bank National Marine Sanctuary irgendwann zwischen unserer Sichtung während der Walbeobachtung um 10 Uhr und unserer erneuten Sichtung während der Walbeobachtung um 14:30 Uhr angebracht! Wir verwenden diese Markierungen nicht, um Wale für die Forschungsschiffe zu verfolgen. Die Tags, die das SBNMS-Team an den Walen anbringt, dienen dazu, Daten über das Verhalten der Wale unter der Oberfläche zu sammeln. Es war aufregend, über Forschung in Aktion zu diskutieren, während wir diesen Wal beim Tauchen und Auftauchen um uns herum beobachteten. Unsere letzte Sichtung war die eines Wals namens Freckles. Freckles schenkte uns einige Blicke aus nächster Nähe, als sie mehrmals neben unserem Boot auftauchte. Wir verbrachten Zeit mit Freckles, bis wir nach Boston zurückkehrten.

Heute war ein arbeitsreicher Tag auf Stellwagen!

Eman & Addy

07-26-22

11 Uhr Walbeobachtungen

Heute ging es um 11 Uhr mit der Asteria zur Südwestecke der Stellwagen Bank. Auf dem Weg zur Bank (und auf dem Rückweg) kamen wir an einer Gruppe von Schweinswalen vorbei. Dann, gerade als wir unsere ersten Buckelschläge sahen, zog ein Finnwal in westlicher Richtung vorbei. Es war großartig, diesen langen, schnellen Wal zu sehen, auch wenn wir nicht die beste Sicht hatten. Es waren etwa fünf Buckelwale, die sich in der Gegend verteilten. Wir begannen mit einem Blick auf Pitcher, der gerade Blasenwolken blies. Dann näherte sich Etch-a-Sketch. Auch sie blies Blasenwolken und war generell neugierig auf das Boot, schwamm unter und um uns herum. Wir verbrachten ein wenig Zeit mit Diablo, bevor wir uns wieder Etch-a-Sketch zuwandten. Außerdem schwamm, während wir Diablo beobachteten, ein Zwergwal vorbei. Wir machten uns auf den Weg aus dem Gebiet und sahen eine Kegelrobbe. Voller Freude machten wir uns auf den Heimweg!

Reibungsloses Segeln!

Mira und Maddie

07-26-22

12 Uhr Walbeobachtungen

Die Aurora fuhr nach Norden, entlang der Küste von Cape Ann, wo wir zum ersten Mal einen riesigen Mola Mola entdeckten! Sie blieb lange genug an der Oberfläche, damit alle einen guten Blick darauf werfen konnten, bevor wir in Richtung Jeffreys Ledge weiterfuhren. Wir befanden uns gerade westlich der Futterplätze, als wir ein schläfriges Buckelwalpaar, Valley und Tripod, entdeckten, und mir wurde sofort klar, dass ich eine traurige Nachricht zu verkünden habe - Valley hat eine frische Verletzung, die mich aufgrund der Schürfwunden am Rücken und am Schwanzschaft an eine Verwicklung zu erinnern scheint. Dieser arme Wal hatte sich letztes Jahr auf grausame Weise verheddert, als er vor Boston vor Anker ging. Glücklicherweise konnte sie vom Marine Animal Entanglement Response Team des Center for Coastal Studies in Provincetown befreit werden (Verwicklungen melden an: (800) 900-3622 oder USCG über Ch16). Nach genauer Beobachtung und Durchsicht der Fotos kann ich keine Reste von Fanggeräten an ihr finden, und wir hoffen, dass sie den Heilungsprozess hinter sich gebracht hat.

Wir entdeckten zahlreiche Kegelrobben, während wir Nile und ihr Kalb beobachteten, wie sie knapp unter der Wasseroberfläche ruhten, wobei das Kalb sein typisches neugieriges Verhalten zeigte. Pinball flitzte durch die Gegend, und vier Zwergwale schienen auf Nahrungssuche zu sein, wobei zwei von ihnen im Tandem schwammen. Mehrere andere Buckelwale tauchten am Horizont auf, bevor wir zurückfuhren, diesmal vor die Küste von Thacher Island, und so einen angenehmen Nachmittag abrundeten.

Laura L. und Rachel

07-27-22

10 Uhr & 14:30 Uhr Walbeobachtungen

Auf unserer Fahrt in das nationale Meeresschutzgebiet Stellwagen Bank wurden wir heute Morgen mit perfektem Wetter und perfekten Seebedingungen verwöhnt. Wir erhielten den Hinweis auf unsere erste Sichtung, einen Finnwal, von den Cetacea, die ihn auf ihrer Fahrt nach Provincetown entdeckten. Wir hatten einen unglaublichen Blick auf diesen riesigen Wal, der eine ganze Weile an der Oberfläche blieb. Sein Verhalten machte mir allerdings etwas Sorgen: Er drehte und wendete sich und atmete sehr häufig. Ich bin froh, berichten zu können, dass der Wal, nachdem er eine große Menge Kot abgesondert hatte, wieder zu seinem typischen Verhalten zurückkehrte... nicht gerade eine Sichtung, die ich jemals hätte erleben wollen, aber so ist es!

Nachdem wir eine Mola Mola, eine gelbe Grasmücke und einen Monarchfalter beobachtet hatten, entdeckten wir etwas weiter östlich Etch-a-Sketch und Diablo Bubble beim Fressen und genossen fantastische Blicke, als sie sich inmitten der Fischschwärme stürzten und wälzten. Ein paar andere Buckelwale, darunter Pitcher, tummelten sich, und wir sahen Zwergwale, Sturmtaucher und Wilson-Sturmvögel, bevor wir nach Boston zurückkehrten.

Für den Nachmittag beschlossen wir, unser Glück im Norden zu versuchen, und beobachteten eine schnell fahrende Clamp, die mit etwa sechs Knoten in gerader Linie schwamm. Schließlich wurde sie langsamer und begann, auf ihrem Weg nach Nordosten mit Schnelltauchgängen zu beginnen. Wir drehten ab und fanden Dross etwa zwei Meilen vor Magnolia, MA! Auch sie war mit Blasenfütterung beschäftigt und tauchte mit dem Kopf voran auf, bevor sie ihre charakteristischen hohen Tauchgänge machte. Was für ein fantastischer Tag, um auf dem Wasser zu sein!

Laura L. und Olivia

07-27-2022

11 Uhr Wal-Sichtungen

Hallo liebe Walfans!

Heute gingen wir bei klarem Himmel und einer leichten Brise an Bord der Asteria, in der Hoffnung, ein paar wilde Tiere zu entdecken! Wir wagten uns an die südwestliche Ecke der Stellwagen Bank und sahen schon bald ungewöhnliches Geplätscher vor uns. Wir befanden uns in der Gesellschaft von 3 Atlantischen Weißseitendelfinen, von denen einer eine Wunde an der Rückenflosse aufwies. Dieser Delfin brüllte wiederholt, während zwei Mitglieder seiner Gruppe ihm dicht auf den Fersen folgten. Wir vermuteten eine Propellerwunde von einem Motorschiff, konnten aber die genaue Ursache der Verletzung nicht feststellen. Obwohl dies ein unglaublich trauriger Anblick war, erinnern uns diese Begegnungen daran, dass wir nur Besucher auf dem offenen Ozean sind und verantwortungsvoll mit seinen Bewohnern umgehen müssen.

Als wir das Gebiet verließen, sahen wir bald etwas, das aussah wie eine Flosse, die aus dem Wasser ragte. Das klare Wasser und die ruhige See ermöglichten uns einen großartigen Blick auf einen Mola Mola! Wir verbrachten einige Zeit damit, diesen Knochenfisch zu beobachten, wie er mit seinen Flossen in der Luft wedelte, bevor er sich in Richtung der sichtbaren Schläge vor uns bewegte.

Bald sahen wir 3 Blows, die um einige Sport- und Fischereifahrzeuge verstreut waren. Unsere erste Sichtung war Freckles, die kurze Tauchgänge machte und uns immer wieder einen Blick auf ihre Fluke gewährte. Bald tauchte ein weiterer Wal in der Nähe auf, den wir als Etch-A-Sketch identifizierten! Auch sie tauchte mehrmals auf, so dass wir die Unterschiede zwischen ihren und Freckles' Flossenmustern vergleichen konnten. Schließlich gesellte sich Diablo zu uns! Es schien, als würden diese Wale unter der Wasseroberfläche fressen, denn sie bewegten sich sehr viel und wir sahen die Überreste mehrerer Blasenwolken.

Vor der Abreise trafen wir auf das NOAA-Schiff Auk! Das Team an Bord war gerade dabei, die jüngste Studie zur Markierung von Walen auf der Stellwagen Bank abzuschließen und die Schuppen von einigen Walen in diesem Gebiet einzusammeln. Eine tolle Gelegenheit, Wissenschaft in Aktion zu erleben! Wir freuen uns darauf, zu erfahren, was die in diesen Markierungen enthaltenen Daten über diese unglaublichen Tiere aussagen können.

Als letzte Sichtung sahen wir einen vorbeiziehenden Finnwal, so dass es ein Tag mit 4 Arten war!

Bis zum nächsten Mal!

Linnea, Colin und Caitlin

07-27-22

12 Uhr Walbeobachtungen

Guten Tag, Walbeobachter!

Die Aurora machte sich bei herrlich ruhiger See auf den Weg zur Stellwagenbank, um nach Walen Ausschau zu halten. Wir wagten uns in die südwestliche Ecke der Bank und bemerkten schnell, dass uns viele Wale einen Schritt voraus waren! Unsere Sichtungen begannen mit einem Finnwal, der anmutig an der Oberfläche unterwegs war. Dieser Finnwal ging auf Tauchgang, und so fuhren wir weiter zu einigen Stößen, die wir in der Ferne gesehen hatten, wo wir ein Paar Buckelwale entdeckten! Nicht lange nachdem wir dieses Paar gefunden hatten, stürzten sie sich mit gespreizten Falten auf die Oberfläche hinter uns, eindeutig mit der Nahrungsaufnahme beschäftigt! Besonders beeindruckend war dieses Verhalten von Shuffleboard, die sich beim Stoßen aus dem Wasser stürzte. Zu Shuffleboard gesellte sich noch A-Plus, die gemeinsam futterten und mit gespreizten Falten zu allen Seiten des Bootes auftauchten. Während wir dieses Paar beobachteten, bemerkten wir, dass ein dritter Buckelwal in das Gebiet gekommen war, der sich als Pitcher herausstellte. Pitcher war ebenfalls mit dem Fressen beschäftigt und tauchte in großen Blasenwolken auf! Wir konnten noch ein paar letzte Blicke auf diese Wale werfen, bevor wir widerwillig unsere Heimreise antreten mussten.

Alles in allem ein FIN-tastischer Tag zum Whale Watching!

Sydney und Liza

07-28-22

10 Uhr und 14:30 Uhr Walbeobachtungen

Guten Abend, Freunde der Baleen!

Heute Morgen ging es um 10 Uhr zur Walbeobachtung in das Schutzgebiet in Richtung der nordwestlichen Ecke der Stellwagen Bank. Wir fanden dort keine Wale, aber wir trafen auf einen Mola mola! Dieser Fisch schenkte uns fantastische Blicke auf beiden Seiten, bevor er abtauchte. Wir wagten uns dann weiter zur Jeffries Ledge, wo wir Zeit mit einer mit den Flossen schlagenden Ravine, Spoon und Spoons Kalb sowie einem tauchfreudigeren Jabiru verbrachten. Zufrieden und sonnenverbrannt kehrten wir nach Boston zurück und freuten uns darauf, das Ganze zu wiederholen!

Auf dem Nachmittagsausflug nahmen Wind und Wetter deutlich zu, so dass wir unseren Bug in Richtung der Südwestecke der Bank drehten. In diesem Gebiet waren mehrere Buckelwale zu sehen (zwischen acht und zehn), und wir verbrachten die meiste Zeit mit dem Publikumsliebling Nile und ihrem Kalb. Die Wale machten kurze Tauchgänge, und Nile brach sogar einmal für uns. Es war ein toller Tag auf dem Wasser!

Reibungsloses Segeln!

Mira und Rachel

07-28-22

11 Uhr Walbeobachtungen

Hallo zusammen,

Heute ging es um 11 Uhr an Bord der Asteria auf der Suche nach Walen und anderen Meeresbewohnern aus dem Hafen von Boston hinaus. Nach einigem Suchen entdeckten wir mehrere Wale in der Gegend. Es war ein einzelner Buckelwal, der sich als Ravine entpuppte. Sie verbrachte viel Zeit an der Oberfläche, so dass wir sie gut beobachten konnten. Die meiste Zeit verbrachten wir mit einem Trio von Buckelwalen, die sich als Jabiru, Spoon und ihr 2022-jähriges Kalb entpuppten! Spoon tat das, was sie am besten kann: Sie ruhte sich an der Oberfläche aus. Das Kalb und Jabiru bewegten sich ein wenig mehr, wobei sich das Kalb herumrollte und sogar einmal brach! Nach einigen schönen Fluking-Tauchgängen des gesamten Trios (und einem von Ravine in der Ferne) machten wir uns auf den Rückweg nach Boston. Es war ein wirklich toller Tag an der Jeffries Ledge!

Bis zum nächsten Mal,

Colin und Olivia

07-28-22

12 Uhr Walbeobachtungen

Guten Tag,

Die Aurora fuhr um 12 Uhr zur Walbeobachtung in Richtung der südwestlichen Ecke der Stellwagen Bank, um nach Wildtieren Ausschau zu halten. Noch bevor wir die Bank erreichten, konnten wir einen Finnwal aus nächster Nähe betrachten . Nachdem dieses beeindruckend große Tier abgetaucht war, fuhren wir weiter zum Ufer und wurden von einem wahren Gewimmel von Tieren empfangen! Eine große Gruppe von Atlantischen Weißseitendelfinen (über hundert) war inmitten von 8-11 Buckelwalen mit der Fütterung beschäftigt! Während der gesamten Fahrt umkreisten diese Delfine langsam unser Schiff - zwischen den Anfällen von Tümmeln und dem Starten in die Luft. Angesichts der vielen Schläge in der Gegend konzentrierten wir uns zunächst auf eine Gruppe von drei Tieren, darunter Shuffleboard und Cantilever. Cantilever haben wir in dieser Saison noch nicht gesehen, daher war es toll, eine neue Flunder zu sehen! Anschließend verbrachten wir Zeit mit einem mysteriösen Flossenschlagwal und beendeten unseren Ausflug mit Nile und ihrem Kalb. Das Kalb ist in den letzten Monaten eindeutig größer geworden, und es war süß zu sehen, wie Mutter und Kalb synchron tauchten.

Was für ein schöner Nachmittagsausflug!

Kate und Caitlin

07-29-22

10 Uhr und 14:30 Uhr Walbeobachtungen

Guten Abend, Walfans!

Heute Morgen machte sich die Rettungsstation auf den Weg zur Stellwagenbank, um nach Walen Ausschau zu halten, und wir hatten das Glück, noch vor Erreichen der Bank auf einige Tiere zu stoßen! Wir fanden uns in der Gegenwart eines verschlafenen Buckelwalpaares wieder, das sich als Dashdot und ihr 2022-jähriges Kalb entpuppte! Wir konnten die beiden durch die spiegelglatte See hindurch bewundern, ebenso wie einen Zwergwal, der durch die Gegend zog. Das Kalb drehte sich plötzlich um und schlug mit den Flossen, bevor es mit der Mutter abtauchte! Wir bemerkten einige andere Schläge in der Gegend und sahen uns einen anderen Buckelwal an, der sich als Bounce herausstellte! Während wir darauf warteten, dass Bounce an die Oberfläche zurückkehrte, sahen wir in der Ferne einen Finnwal und etwas, das eine kleine Gruppe von Schweinswalen zu sein schien. Wir konnten noch ein paar letzte Blicke auf Dashdot, ihr Kalb und Bounce werfen, die näher zusammengerückt waren, bevor wir uns auf den Heimweg nach Boston machten, um am Nachmittag zurückzukehren!

Um 14:30 Uhr kehrten wir in das gleiche Gebiet zurück und fanden schnell einen Buckel- und einen Finnwal. Diese Wale machten lange Tauchgänge, so dass wir beschlossen, etwas weiter südöstlich von uns zu weiteren Walen aufzubrechen. Wir stellten fest, dass wir uns in einem Gebiet befanden, das wir liebevoll "Walsuppe" nennen, denn es gab wahrscheinlich fast 20 Buckelwale, die sich meilenweit um uns herum verteilten! Wir begannen unsere Zeit mit einem Buckelwal namens Zodiac, der schnell abtauchte, bevor wir Pitcher und Hippocampus entdeckten, die in der Gegend um uns herum kreisten. Wir bekamen einige tolle Blicke auf dieses Paar, bevor wir zu einem Gebiet mit ziemlich vielen Schlägen übergingen! In unserer unmittelbaren Umgebung befanden sich zwischen 7 und 9 Buckelwale, was uns fantastische Blicke von allen Seiten ermöglichte. Wir konnten einen kurzen Blick auf Dyad werfen, während Etch-A-Sketch Blasenwolken um uns herum blies und uns mit mehreren Nahaufnahmen verwöhnte! Wir konnten auch einen Blick auf Shuffleboard und Cantilever werfen, die sich mit Blasennetzen fütterten und an die Oberfläche stürzten! Während wir all diese Wale beobachteten, bemerkten wir einen weiteren Finnwal in der Ferne, und dass Pitcher und Hippocampus beschlossen hatten, sich der Fütterungsparty anzuschließen und mit uns in dieses Gebiet gereist waren! Wir bekamen einige unglaubliche letzte Blicke auf Etch-A-Sketch, Shuffleboard, Cantilever, Pitcher und Hippocampus, während sie auf allen Seiten des Schiffes fraßen. Widerwillig mussten wir den Heimweg antreten, aber nicht bevor einige Thunfische, die an der Oberfläche sprangen, unsere Aufmerksamkeit erregten und uns zu einer zusätzlichen Sichtung eines Buckelwalpaares führten, das wir immer noch zu identifizieren versuchen.

Insgesamt ein wunderbarer Tag zur Walbeobachtung!

Sydney und Liza

07-29-22

11 Uhr Walbeobachtungen

Heute fuhr die Asteria auf der Suche nach Wildtieren zur südwestlichen Ecke der Stellwagen Bank. Wir waren begeistert, dass wir dort ein sehr vielfältiges Treiben vorfanden! Wir begannen mit der Beobachtung eines einsamen Buckelwals namens Bounce, der hohe Fluking-Tauchgänge machte und uns einige schöne Blicke zuwarf. Nachdem wir Bounce beobachtet hatten, bemerkten wir eine kleine Flosse, die aus dem Wasser ragte, und gingen der Sache nach. Was wir fanden, war ein wunderschöner Ozean-Sonnenbarsch (Mola Mola), der gerade unter der Oberfläche war. An einem flachen, ruhigen Tag wie diesem konnten wir den ganzen Fisch neben uns sehen! Als der Sonnenbarsch davonschwamm, holten wir ein Buckelwal-Mutter-Kalb-Paar ein, das sich an der Oberfläche ausruhte. Es waren Dashdot und ihr Kalb, die plötzlich unter die Wellen schlüpften, was dazu führte, dass Dashdot mit einem Schwanzbruch neben uns auftauchte! Nach dieser unerwarteten Aktion machte sie sich auf einen Tauchgang, ihr Kalb dicht hinter ihr. Während sie sich auf den Weg machten, fuhren wir weiter nach Osten, wo wir eine große Gruppe Weißseitiger Atlantikdelfine entdeckten, die um das Boot herumschwamm. Sie begannen, auf ein anderes Paar Buckelwale zuzuschwimmen, die friedlich an der Oberfläche ruhten. Einer von ihnen war Shuffleboard, sein Begleiter konnte noch nicht identifiziert werden. Sie ruhten sich direkt neben uns aus, wobei Shuffleboard den Kopf leicht aus dem Wasser hob. Dann verabschiedeten wir uns von unseren schläfrigen Walen, und nach einer kurzen Sichtung eines Blauhais, eines Zwergwals und eines Finnwals machten wir uns auf den Heimweg nach Boston. Was für ein großartiger Tag auf dem Wasser!

Bis zum nächsten Mal!

David und Caitlin

07-30-22

10 Uhr & :230 Uhr Walbeobachtungen

Frohen Samstag Walbeobachter,

Heute Morgen fuhr die Asteria auf der Suche nach Walen zur Südwestecke der Stellwagen Bank. Kaum hatten wir den Hafen von Boston verlassen, sahen wir einige Schweinswale und einen Zwergwal, bevor wir uns auf den Weg zur Bank machten. Als wir dort ankamen, sahen wir vor uns ein Gewirr von kleinen Spritzern. Es handelte sich um eine Gruppe Atlantischer Weißseitendelfine, die schnell in der Nähe der Oberfläche unterwegs waren. Nachdem wir sie eine Weile beobachtet hatten, zogen wir weiter zu einem Paar Buckelwale, einem Mutter-Kalb-Paar. Es handelte sich um Dashdot und ihr Kalb. Letzteres schien gerade mit dem Säugen fertig zu sein, denn in ihrer Nähe schwebte eine Wolke aus Milch in der Wassersäule. Sie ruhten sich eine Weile an der Oberfläche aus, aber schon bald wachte das Kalb plötzlich auf. Das Kalb beschloss dann, sich umzudrehen und neben uns mit den Flossen zu schlagen! Die Mutter schlief weiter, und nach dieser Aktivität schien sich das Kalb wieder zu entspannen und ging zurück an die Seite seiner Mutter. Wir konnten in der Gegend noch einige weitere Schläge beobachten, und nachdem wir noch ein paar Blicke auf andere reisende Buckelwale geworfen hatten, machten wir uns auf den Weg zurück nach Boston, gespannt auf den Nachmittag.

Der Nachmittagsausflug führte zur gleichen Stelle und wir fanden immer noch viele Buckelwale in diesem Gebiet! Während der Fahrt verbrachten wir Zeit mit mehreren Walen, darunter Ravine, Valley, Shuffleboard, Mostaza und Dashdot mit ihrem Kalb. Die Wale machten kurze Tauchgänge und bewegten sich langsam, was uns einige schöne Blicke ermöglichte. Es scheint, dass Dashdot und ihr Kalb sich etwas weiter von den anderen Walen entfernt haben, so dass wir noch etwas Zeit mit ihnen verbringen wollten. Wir staunten nicht schlecht, als das Kalb direkt neben unserem Boot auftauchte, während wir regungslos trieben! Die Mutter war ganz in der Nähe und tauchte ebenfalls dicht an uns vorbei. Kurz darauf entdeckten wir eine weitere grüne Wolke aus Muttermilch tiefer im Wasser, was auf eine weitere Säugungsrunde hindeutete! Es war die perfekte Art, einen großartigen Samstag auf dem Wasser zu beenden!

Bis zum nächsten Mal!

David und Maddie

07-30-22

11 Uhr und 15:30 Uhr Walbeobachtungen

Heute ging es um 11 Uhr an Bord der Aurora auf der Suche nach Walen und anderen Meeresbewohnern in Richtung der südwestlichen Ecke der Stellwagen Bank. Als wir das Gebiet erreichten, entdeckten wir mehrere Schläge. Wir begannen mit einem Paar Buckelwale, die sich als Glo und Mostaza entpuppten. Diese beiden hübschen Damen machten ziemlich lange Tauchgänge, aber sie verbrachten viel Zeit an der Oberfläche, so dass wir einige wirklich tolle Blicke auf sie werfen konnten. Einmal tauchten die beiden sogar direkt neben dem Boot auf! Nach einigen schönen Fluking-Tauchgängen von beiden, gingen wir zu einem Trio von Schlägen über. Es stellte sich heraus, dass es Tripod, Pixar und Bounce waren! Diese drei hielten sich an der Oberfläche auf, so dass wir einen fantastischen Blick auf alle drei werfen konnten. Nachdem alle drei direkt neben dem Boot aufgetaucht waren (und Sie haben es erraten, einige schöne Fluking-Tauchgänge), fuhren wir zurück nach Boston.

Die Walbeobachtungsgruppe um 15:30 Uhr machte sich auf den Weg in dasselbe Gebiet, in der Hoffnung, noch ein paar großartige Meeresbewohner zu sehen. Nach einigem Suchen entdeckten wir ein Paar von Walen. Es stellte sich heraus, dass es Dashdot mit ihrem 2022-jährigen Kalb war! Wir warfen einen kurzen Blick auf dieses dynamische Duo und einen einzelnen Buckelwal, der noch nicht identifiziert werden konnte, bevor wir uns auf die Suche nach weiteren Walen machten. Wir ließen uns bei Valley und Ravine nieder, den Buckelwalen, die viel Zeit an der Oberfläche verbrachten. Ravine schlug sogar ein paar Mal mit der Flosse, nicht weit vom Boot entfernt! Nachdem wir eine Weile mit den beiden Damen abgehangen hatten, beschloss Glo, sich ihnen anzuschließen und unser Paar zu einem Trio zu machen! Nach einigen weiteren schönen Fluking-Tauchgängen mussten wir zurück nach Boston fahren. Auf dem Rückweg konnten wir einen tollen Blick auf das Boot der Bostoner Feuerwehr werfen, die ihre Wasserkanonen für eine Übung abfeuerte! Es war ein wirklich fantastischer Tag auf der Stellwagen Bank!

Flukes up und bis zum nächsten Mal,

Colin und Olivia

7-30-22

12pm und 17pm Walbeobachtungstermine

Die Mittags-Walbeobachtung begann im Schutzgebiet in Richtung der südwestlichen Ecke der Stellwagen Bank. Wir begannen mit einem schläfrigen einzelnen Buckelwal, den wir noch nicht identifizieren konnten. Dieser Wal zeigte nur seine Rückenflosse und ging nicht so sehr auf Tauchgang, sondern sank einfach unter die Oberfläche. Da sich etwa zehn bis fünfzehn Buckelwale in dem Gebiet aufhielten, zogen wir weiter, um Bounce, Pixar und Tripod zu beobachten. Sie wurden jedoch von den Freizeitbooten in der Gegend eingekesselt, also zogen wir weiter. Als nächstes stießen wir auf Mogul. Während wir ihn beobachteten, raste ein kleines Boot in das Gebiet, schnitt ihm den Weg ab und zwang ihn, plötzlich abzudrehen und zu tauchen, um nicht getroffen zu werden. 25 % der Wale in dieser Population wurden in ihrem Leben von einem Boot angefahren, und dieses Verhalten von Bootsfahrern ist eine der Hauptursachen. Wir zogen weiter, um einen letzten Blick auf einen nicht gestörten Wal zu erhaschen. Der letzte Buckelwal, den wir sahen, wurde ebenfalls abgeschnitten und ging auf einen steilen Tauchgang, um nicht mit dem Boot zusammenzustoßen. Das war zwar ärgerlich, aber die Passagiere fühlten sich sehr gut unterrichtet.

 

Um 17 Uhr ging es zur gleichen Stelle. Es waren etwa vierzehn Buckelwale in der Gegend und eine Kegelrobbe. Wir begannen mit einer loggenden Dashdot und ihrem Kalb. Aber dann sahen wir Zodiac wiederholt brechen! Er brach, hatte eine Kinnbrust und schlug mit der Flosse. Als wir uns ihm näherten, brach er erneut, bevor er wieder mit den Flossen schlug! Kurzzeitig gesellte sich Etch-a-Sketch zu ihm, der kurz darauf wieder abreiste und weiterzog. Nach all dieser Aufregung. Zodiac zog sich zum Loggen zurück. Dennoch schenkte er uns noch einen schönen Fluking-Tauchgang, bevor wir abreisen mussten. Zufrieden und sonnenverbrannt kehrten wir nach Boston zurück!

Reibungsloses Segeln!

Mira und Liza

07-31-22

10 Uhr und 230 Uhr Walbeobachtungen

Heute Morgen fuhr die Aurora auf der Suche nach Wildtieren zur Stellwagen Bank hinaus. Kaum hatten wir den Hafen verlassen, bekamen wir einen fantastischen Blick auf einen sich langsam bewegenden Mola Mola nahe der Oberfläche, bevor wir zu unserem Ziel weiterfuhren. An der Stellwagen Bank angekommen, erhaschten wir einen kurzen Blick auf einen hinterhältigen Buckelwal, bevor wir ein Gewirr von Schlägen, Vögeln und Spritzern nahe der Oberfläche entdeckten. Was wir sahen, war eine regelrechte Fütterungsorgie! Um uns herum tummelten sich 8-10 Zwergwale und zwei riesige Finnwale, die sich mit ihnen tummelten. Wir waren von riesigen Fischschwärmen nahe der Oberfläche umgeben, die von den hungrigen Walen nur allzu gern verschlungen wurden. Es war wirklich ein bemerkenswerter Anblick! Nach einiger Zeit mit diesen Walen begannen sie, sich etwas weiter zu verteilen, und wir beschlossen, nach Süden zu fahren. Als wir uns der südwestlichen Ecke näherten, entdeckten wir weitere Buckelwale in der Gegend, darunter ein Männchen namens Mogul, das vor uns auf Tauchstation ging. Während wir darauf warteten, dass die Wale wieder auftauchten, blickten wir neben uns nach unten, und in der glasklaren See sahen wir zu unserer großen Freude, wie Mogul anmutig mit einem Maul voller Fische direkt neben uns herfuhr! Nachdem er eine volle Runde unter Wasser gedreht hatte, tauchte er noch einmal neben uns auf, bevor er auf Tauchstation ging. Es war ein schöner Abschluss unseres Ausflugs, und wir fuhren zurück nach Boston und freuten uns darauf, am Nachmittag wieder hinauszufahren.

Am Nachmittag ging es weiter nach Norden, vorbei an der Spitze von Cape Ann und Thatcher Island, wo sich einige Buckelwale aufhielten! Diese Wale hielten sich lange an der Oberfläche auf, mit kurzen Tauchgängen. Wir begannen mit einem einsamen Buckelwal namens Patches, der uns direkt zu einer Dreiergruppe zu führen schien, bei der es sich schließlich um Spoon und ihr Kalb sowie Jabiru handelte. Wir beobachteten diese Wale eine Weile, während sie anmutig neben uns herschipperten. Als sie begannen, tief zu tauchen, bemerkten wir etwas weiter draußen einen weiteren einsamen Buckelwal, der in Bewegung zu sein schien. Es handelte sich um ein bekanntes Weibchen namens Dross, das uns sogar mit einem Schwanzbruch erfreute! Nachdem wir beobachtet hatten, wie sie ihre Reise nach Süden fortsetzte, verabschiedeten wir uns von unseren Walen und fuhren zurück nach Boston. Es war ein spektakulärer Tag auf dem Wasser!

Bis zum nächsten Mal!

David und Caitlin

07-31-22

11 Uhr und 15:30 Uhr Walbeobachtungen

Guten Abend,

Wir gingen an Bord der Salacia und fuhren zur südwestlichen Ecke der Stellwagen Bank, wo um 11 Uhr die Walbeobachtung beginnen sollte. Bei unserer Ankunft trafen wir auf ein Trio von Walen, darunter Milkweed, ihr 2022-jähriges Kalb und Pele. Leider wies Pele einige ernsthafte neue Wunden um seinen Schwanzschaft auf, die auf eine Verwicklung hindeuten. Obwohl sein Verhalten nicht abnormal war, wurde eine Meldung an unsere Freunde im Center for Coastal Studies geschickt, damit sein Zustand überwacht werden kann.

Ein Paar Buckelwale tauchte an unserer Backbordseite auf, ein schläfriges Mutter-Kind-Paar! Ihr entspanntes Verhalten erlaubte uns einige wunderbare Blicke in die spiegelglatte See. Schon bald war es Zeit für uns, nach Boston zurückzukehren und uns auf unseren Nachmittagsausflug vorzubereiten.

An Bord der Salacia kehrten wir für die Walbeobachtung um 15:30 Uhr in das gleiche Gebiet zurück, in dem wir schon früher am Tag gewesen waren. Wir fanden uns in der Gegenwart von etwa sechs Buckelwalen wieder, darunter Nile, ihr 2022-jähriges Kalb, Pixar und Tripod! Die Erwachsenen bliesen tiefe Blasenwolken, während das Kalb sich an der Oberfläche räkelte. Nach ein paar Blicken bemerkten wir weitere Blaswolken etwas weiter südlich, also gingen wir hin, um sie zu sehen. Wir trafen auf weitere Wale, die sich in der Tiefe ernährten, mit einigen zufälligen spektakulären Oberflächenaktivitäten! Mogul, Freckles und Cantilever waren anwesend, aber Dyad stahl uns die Show mit Schwanzbrüsten, Lobtail und Flossenschlägen. Ihre energiegeladenen Darbietungen ließen allmählich nach, und wir machten uns auf den Heimweg, nachdem wir einen weiteren schönen Tag auf dem Wasser verbracht hatten.

Flukes hoch!

Ashlyn und Addy

08-01-22

10 Uhr und 14:30 Uhr Walbeobachtungen

Guten Tag, liebe Walfans!

Heute Morgen machte sich die Rettungsstation auf die Suche nach Walen und entdeckte schnell einen einzelnen jungen Buckelwal inmitten vieler kleiner Boote - wir zählten über 60 - vor Deer Island. Der Wal begann schnell zu fressen und stürzte sich auf die Oberfläche, oft ganz nah an den Bootsfahrern vorbei. Es war zwar aufregend, einen Buckelwal so nahe an Boston zu entdecken, aber auch beunruhigend, wie viele Boote diesen Wal umgaben. Wir haben dies zum Anlass genommen, über sichere Bootspraktiken in der Nähe von Walen zu sprechen und uns daran zu erinnern, dass wir nur Besucher in der Heimat dieser Wale sind! Seeaspout.org ist eine fantastische Quelle, um mehr über verantwortungsvolle Bootspraktiken zu erfahren.

Wir beschlossen, unsere Reise zum Ufer fortzusetzen, wo wir 2 verschlafene Buckelwale fanden, die sich als Dashdot und ihr Kalb entpuppten! Wir bekamen einige großartige Blicke auf dieses Paar, als sie knapp unter der Oberfläche blieben, bevor sie weiterzogen. Als nächstes entdeckten wir 2 Buckelwale, die schnell an der Oberfläche unterwegs waren. Wir freuten uns, Tripod und Pixar auf ihrer Reise in den Südosten zu entdecken. Wir konnten noch einen letzten Blick auf dieses Paar werfen, bevor wir nach Boston zurückkehren mussten, und auf unserem Heimweg konnten wir noch einen Blick auf den jungen Buckelwal vor Deer Island werfen.

Die Fahrt um 14.30 Uhr ging vom Dock aus, und schon bald konnten wir den jungen Buckelwal wieder ausfindig machen. Dieser Wal war zur Longenfütterung zurückgekehrt, und glücklicherweise hatte die Bootspräsenz in diesem Gebiet abgenommen. Dennoch erinnerte uns dies an die große Bedrohung der Wale und daran, wie wichtig sichere Bootspraktiken für den Erhalt dieser Arten sind. Wir konnten einen kurzen Blick auf diesen Wal werfen, bevor wir zum Ufer weiterfuhren. Schnell fanden wir ein Buckelwal-Paar, bestehend aus Wyoming und einem weiteren, den wir noch zu identifizieren versuchen. Ein dritter Buckelwal gesellte sich zu uns, und es stellte sich heraus, dass es Ravine war! Wir fuhren weiter, um Etch-A-Sketch zu finden, der uns mit mehreren Annäherungen begrüßte, bevor wir einen kurzen Blick auf Dyad werfen konnten, und dann auf ein vertrautes Paar, Pixar und Tripod! Nachdem wir all diese Wale aus der Nähe betrachtet hatten, fuhren wir nach einem großartigen Tag der Walbeobachtung zurück nach Boston.

Am besten

Sydney und Addy

08-01-22

11 Uhr Walbeobachtungen

Heute verließ die Asteria den Hafen in Richtung Stellwagen Bank, um nach Walen und anderen Wildtieren Ausschau zu halten. Noch im Hafen wurden wir auf die Anwesenheit eines jungen Buckelwals in der Nähe von Deer Island aufmerksam gemacht. Dieser Wal trieb sich regelmäßig inmitten einer Gruppe von Sportbooten herum. Es ist zwar aufregend, Wale so nah an ihrem Zuhause zu sehen, aber die Anwesenheit so vieler Boote in unmittelbarer Nähe dieses Wals war eine besorgniserregende Erinnerung an die Gefahr von Schiffsanschlägen, die eine große Gefahr für unsere Wale darstellt. Eines der besten Dinge, die wir tun können, um diese Wale vor Schiffsanprall zu schützen, ist die Einhaltung von Richtlinien zur sicheren Walbeobachtung. Wir empfehlen Sportbootfahrern, auf der Website seeaspout.org zu besuchen und den Kurs für Bootsfahrer über sichere Walbeobachtungspraktiken zu absolvieren. Angesichts der auffälligen Anwesenheit von Jungwalen in den Küstengewässern von Massachusetts in diesem Sommer ist es für die Sicherheit der Wale am besten, wenn wir wissen, wie man am besten um die Wale herumfährt.

Wir fuhren weiter zur Stellwagen Bank, aber nicht bevor wir einen schönen Blick auf den US Coast Guard Cutter Eagle werfen konnten, der sich seinen Weg in die Bucht bahnte. Als wir die Eagle hinter uns ließen, sahen wir ein paar Schläge vor uns und fanden uns bei einigen ausgewachsenen Buckelwalen wieder, die Valley und Etch-A-Sketch hießen. Während wir Etch-A-Sketch dabei beobachteten, wie er kurze Tauchgänge machte und sich langsam fortbewegte, bemerkten wir, dass Valley sich sehr seltsam verhielt. Valley trug vor kurzem neue Narben, die auf Verwicklungen durch Fischereigeräte zurückzuführen waren, eine weitere Bedrohung für unsere Walpopulation, aber sie bewegte sich auch auffällig schwer. Ihre strampelnden Bewegungen und ihr Schlagen mit der rechten Brustflosse deuten darauf hin, dass sie sich in Fanggeräten verfangen hat. Obwohl kein Fanggerät gesichtet wurde, verhielt sie sich bei jedem Auftauchen nach ihren Tauchgängen so. Wir blieben vor Ort, dokumentierten ihren Zustand und hielten ihre Position fest. Diese Informationen wurden in Echtzeit an das Center for Coastal Studies Large Whale Disentanglement Team weitergeleitet, das nun über die Situation informiert ist. Der heutige Tag hat uns nicht nur einige der Bedrohungen für unsere Wale vor Augen geführt, sondern auch gezeigt, wie wichtig die von uns gesammelten Daten sind und wie die bei diesen Walbeobachtungen verkauften Tickets den Walen selbst zugute kommen.

Während wir unser Schwesterschiff Aurora zu Valley fahren ließen, um die Situation weiter zu beurteilen, fuhren wir zurück nach Boston.

Bis zum nächsten Mal!

David und Caitlin

08-01-22

12 Uhr Walbeobachtungen

Die heutige 12-Uhr-Walbeobachtung an Bord der Aurora war alles andere als ein typischer Tag. Unsere Sichtungen begannen früh, direkt vor Deer Island, als ein junger Buckelwal im Bostoner Hafen gefüttert wurde! Wir haben eine Zunahme dieses Verhaltens beobachtet, und es ist so wichtig wie eh und je, die Sicherheit dieser widerstandsfähigen Art zu gewährleisten, indem man sie ungestört füttern lässt. Dieser junge Wal überraschte uns, als wir unsere Ausrüstung ablegten, indem er unter unseren Kanzeln hindurchschwamm, was einen fantastischen Blick ermöglichte und ein großartiges Beispiel dafür ist, dass sich passive Walbeobachtung lohnt. Wir betreten den Lebensraum der Wale, wenn wir uns auf Walbeobachtungstour begeben, und es ist unglaublich wichtig, dass wir ihren Raum respektieren. Vergessen Sie nicht seeaspout.org!

Als wir am südlichen Ende der Stellwagen Bank ankamen, bot sich uns ein unglücklicher Anblick. Der Buckelwal Valley verhielt sich an der Oberfläche sehr unberechenbar, nachdem er erst gestern wieder mit Fanggeräten in Berührung gekommen war. Wir beobachteten ihren Zustand, und obwohl wir kein Fanggerät an ihr entdecken konnten, bedeutet das nicht, dass sie über den Berg ist. Wir informierten das Team des Center for Coastal Studies über ihren Zustand, damit wir sicherstellen können, dass sie gesund aus dieser Situation herauskommt. Es waren noch einige andere Buckelwale zu sehen, und wir entdeckten eine Kegelrobbe, bevor wir den Heimweg antreten mussten.

Sicherlich ein untypischer Montag, aber es ist genauso wichtig, den Gesundheitszustand der Wale zu überwachen, wie wir uns an ihren Sichtungen erfreuen. Wir hoffen das Beste für Valley und werden weiterhin für sichere Bootspraktiken für unsere hungrigen Freunde, die Hafenwale, werben.

Ein Hoch auf die Wale!

Ashlyn und Rachel

08-02-22

10 Uhr und 14:30 Uhr Walbeobachtungen

Heute Morgen fuhr die Rettungsstation auf der Suche nach Wildtieren zur Stellwagen Bank. Wir machten uns auf den Weg zum Race Point Beach an der Spitze von Cape Cod und entdeckten viele Wale, die in der Gegend verstreut waren. Nach dem, was wir sehen konnten, schienen es alles Buckelwale zu sein. Die meiste Zeit des Tages verbrachten wir mit einer Gruppe von fünf Buckelwalen, die Cat's Paw, Orbit, Nuages, Sundown und Glo hießen. Diese Wale bliesen Blasenringe, um Fische einzukreisen, und tauchten dann mit aufgerissenen Mäulern durch die Mitte des Rings auf! Nach einigen dieser Fütterungen schienen zwei dieser Wale sehr stark abzutauchen, um dann in einem beeindruckenden Doppeldurchbruch neben uns aufzutauchen! Das schien auch den Rest der Gruppe zu beeindrucken, und sie setzten ihre Durchbrüche während des gesamten Ausflugs wiederholt fort. Es war ein beeindruckender und gründlicher Blick auf dieses sehr seltene Verhalten. Einer der Wale drehte sich sogar um und begann, mit den Flossen zu klatschen! Wir wünschten uns zwar, wir hätten sie den ganzen Tag über in der Luft beobachten können, aber wir machten uns auf den Heimweg, während sie hinter uns planschten, und waren gespannt, was uns am Nachmittag erwartete.

Am Nachmittag entdeckten wir einige Buckelwale weiter westlich an der südwestlichen Ecke der Stellwagen Bank, sehr wahrscheinlich dieselben Wale wie am Vormittag. Diese Wale machten sehr kurze Tauchgänge und blieben lange Zeit an der Oberfläche, so dass wir sie gut beobachten konnten. Von den verschiedenen Walen in diesem Gebiet konnten wir Mogul, Dyad, Dashdot und ihr Kalb, Wyoming und Ebony identifizieren. Als diese Wale ihren Weg fortsetzten, sahen wir etwas weiter draußen ein schönes, großes Platschen und beschlossen, der Sache nachzugehen. Wir waren verblüfft, als wir feststellten, dass es sich bei dem Tier, das dieses Platschen verursachte, um einen brütenden Zwergwal handelte - ein äußerst seltener Anblick! Dieses Tier brach ein paar Mal, bevor es sich wie ein typischer Zwergwal verhielt und unter den Wellen verschwand. Trotzdem war das für mich ein einmaliger Anblick! Wir holten unsere Buckelwale noch einmal ein, um ein paar letzte Blicke zu erhaschen, bevor wir uns von den Walen verabschiedeten und zurück nach Boston fuhren.

Es war ein spektakulärer Tag auf dem Wasser!

Bis zum nächsten Mal!

David und Rachel

08-2-22

11 Uhr Walbeobachtungen

Die Asteria fuhr hinaus nach Peaked Hill, direkt vor den Stränden der Cape Cod National Seashore, und beobachtete eine große Anzahl von Buckel- und Finnwalen und wurde mit fantastischen Sichtungen belohnt. Zunächst hielten wir bei Dashdot und ihrem Kalb an, wobei sich die Mutter ruhig verhielt, während das Kalb mit einer Reihe von Schwanzbrüchen, Brüchen und ein paar Flossenschlägen für Aufsehen sorgte. Sundown erregte unsere Aufmerksamkeit mit einer Reihe von Brüchen, bevor wir eine Vierergruppe aus Doric, Cats Paw, Orbit und Nuages beobachteten (gute Arbeit von Praktikantin Caitlin, deren Zuordnungsfähigkeiten immer besser werden). Zum Abschluss des Ausflugs sahen wir etwa ein Dutzend Finnwale, einige von ihnen in Paaren und sogar eine Dreiergruppe. Auf der Rückfahrt konnten wir noch ein paar Brüche von Dashdots Kalb beobachten und dann einen kurzen Auftritt einer Gruppe von Atlantischen Weißseitendelfinen.

Laura L., Kate und Caitlin

08-2-22

Walbeobachtungen am Mittag

Guten Abend, Baleen Buddies!

Heute brach die Aurora zur Mittagszeit zur Walbeobachtung nach Peaked Hill vor der Spitze von Cape Cod auf. Dieses Gebiet wird manchmal als "Finback Alley" bezeichnet, und da wir etwa zwanzig Finnwale in diesem Gebiet gesehen haben, scheint dieser Name zu passen! Neben den Finnwalen sahen wir auch eine Vielzahl von Nerzen um das Boot herum schwimmen. Anschließend konnten wir vier Buckelwale bei der Fütterung beobachten: Doric, Cats Paw, Nuages und Orbit. Diese Wale bliesen Luftblasennetze auf und fütterten mit offenem Maul. Es war fintastisch! Wir machten uns auf den Weg aus dem Gebiet und stießen auf einen weiteren fütternden Wal: Freckles! Wir machten uns fröhlich auf den Heimweg, aber als wir Deer Island erreichten, sahen wir einen jungen Buckelwal, 22BH21, der sich zwischen den Sportbooten herumtrieb. Dieser Buckelwal wurde auch gestern gesichtet. Es ist besorgniserregend, wie nahe er sich kleinen Sportbooten näherte, und obwohl diese Bootsfahrer sehr gewissenhaft waren, empfehlen wir allen Bootsfahrern, sich unter https://seeaspout.org/ zu informieren, wie man sicher mit Meeressäugern umgeht.

Reibungsloses Segeln!

Mira und Addy

08-3-22

10 Uhr und 14:30 Uhr Walbeobachtungen

Die Rettungsstation fuhr in die Massachusetts Bay hinaus und entdeckte drei Buckelwale, die nördlich der südwestlichen Ecke der Stellwagen Bank um uns herum schwammen. Da sie sich alle ziemlich unauffällig verhielten, zogen wir weiter zu einer Gruppe von vier - zwei Kuh-Kalb-Paaren! Ich konnte Venoms Kalb zum ersten Mal mit einem großen Platsch sehen - das Kalb sprang hoch in die Luft, landete auf der Seite und nahm das Schwimmen mit Milkweeds Kleinem auf. Die Mütter tauchten ab und zu auf, ruhten sich aber meist unter der Oberfläche aus, und nach einem schönen Vormittag mit ihnen machten wir uns auf den Weg zurück in die Stadt.

Die Sichtungen begannen am frühen Nachmittag, als der junge Grindwal vor Nix's Mate auftauchte. Er schwamm dann durch den Hauptschifffahrtskanal in Richtung Deer Island, was die Gefahren eines Aufenthalts in solch belebten Gewässern verdeutlicht. Bei der Durchsicht der Fotos ist mir auch aufgefallen, dass dieser kleine Kerl eine Angelschnur an seiner Fluke hat. Ich hoffe, dass sie von selbst abfällt, aber es wurde gemeldet, und wir werden heute noch einmal nach dem Wal Ausschau halten, um seinen Zustand zu überprüfen. Wir fuhren weiter und entdeckten zwei Buckelwale, die sich westlich der Stellwagen Bank aufhielten, und ich war sehr erfreut, als ich erfuhr, dass einer von ihnen Valley war! Die Berichte vom Montag deuteten darauf hin, dass sie sich sehr unberechenbar verhielt und möglicherweise Anzeichen von Not zeigte, aber sie ruhte neben der Ravine und es wurden viele Fotos gemacht, um sie heranzuzoomen und nach Auffälligkeiten zu suchen. Irgendwann fing sie an, sich zu strecken und zu drehen, dann rollte Ravine sich um und schlug kurz mit der Flosse. Nach einem erfolgreichen Ausflug genossen wir eine schöne Fahrt zurück nach Boston.

Laura L. und Olivia

08-03-2022

11 Uhr Walbeobachtungen

Die Asteria fuhr nördlich der Südwestecke zur 11-Uhr-Walbeobachtung. Es gab eine Fülle von Aktivitäten und wir hielten zuerst an einem Zwergwal. Dieser kleinere Wal erwies sich als schwer fassbar, und wir machten uns auf den Weg zu einigen Schlägen. Dort waren zwei Wale am Fressen, von denen wir einen schnell als Dross identifizierten . Dross ist ein Fan-Liebling, und sie fütterte ihre klassische Blasenwolke direkt neben unserem Schiff. Leider sah es so aus, als hätte Dross einige neue Narben, die auf eine Verstrickung hindeuten - etwas, das wir in dieser Saison leider schon allzu oft gesehen haben. Glücklicherweise verhielt sie sich normal und futterte, aber es ist eine gute Erinnerung an die ständigen Gefahren, denen diese Wale ausgesetzt sind.

Dann ging es weiter zu einer Vierergruppe, die aus zwei Mutter-Kalb-Paaren bestand! Diese Vierergruppe bestand aus Venom und ihrem 2022er Kalb und Milkweed und ihrem 2022er Kalb! Diese Vierergruppe war bezaubernd und wir beendeten glücklich unsere Walbeobachtung! Auf dem Rückweg bekamen wir überraschend einen Mola Mola zu sehen.

Was für ein toller Tag!

Kate, Sydney und Gracie

08-03-22

12 Uhr Wal-Sichtungen

Guten Tag, Walfans!

Heute gingen wir an Bord der Aurora, begierig auf die Suche nach Walen und einer kühlen Brise vor der Küste. Wir machten uns auf den Weg zur südwestlichen Ecke der Stellwagen Bank und befanden uns in Gesellschaft einiger anderer Walbeobachtungsschiffe, die die Anwesenheit von Bartenwalen unter der Wasseroberfläche beobachteten.

Nach der Abfahrt unseres Schwesterschiffs Asteria konnten wir 2 Mutter-Kalb-Paare in der Nähe ausmachen! Sie entpuppten sich bald als Venom und Milkweed und ihre Kälber! Sowohl Milkweed als auch Venom unternahmen mehrere lange Tauchgänge, während ihre Kälber sich und uns an der Oberfläche unterhielten. Beide Kälber übten abwechselnd ihre Fluking-Tauchgänge, aber nur eines war wirklich erfolgreich bei diesem Unterfangen. Dieser Wal war sichtlich größer als das andere Kalb, was vielleicht auf ein etwas älteres Baby hindeutet. Das kleinere Kalb blieb dicht bei den beiden Erwachsenen und kuschelte sich hinter die Mutter, wenn diese auftauchte. Das größere Kalb schien seine Flügel auszubreiten und ein wenig mehr Unabhängigkeit zu üben, indem es sich mehr von der Gruppe entfernte und sich in der Nähe unseres Bugs herumrollte.

Zusätzlich zu diesen schönen Sichtungen unserer vier Buckelwale haben wir auch 2 Haie in der Gegend gesichtet! Einen konnten wir als Blauhai identifizieren, aber die Art des zweiten Hais konnten wir nicht verifizieren.

Nachdem wir die beiden Mutter-Kalb-Paare fast eine Stunde lang beobachtet hatten, machten wir uns vorsichtig auf den Weg etwas weiter nördlich, wo wir Berichte über weitere Wale in der Gegend gehört hatten. In der Ferne sahen wir einen riesigen Schwarm von Seevögeln, vor allem große Sturmtaucher, und richteten unseren Bug in diese Richtung. Wir sahen einen Blas inmitten der Vögel, was uns zu der Annahme veranlasste, dass sich ein fütternder Buckelwal in der Gegend aufhielt, und konnten sogar das Ende eines Fluking-Tauchgangs beobachten. Bevor wir diesen Wal identifizieren konnten, wurden unsere Augen von einem Mola Mola angezogen, der sich an der Oberfläche sonnte! Wir konnten ein paar tolle Blicke erhaschen, bevor wir uns aus dem Gebiet in Richtung Boston schlichen.

Auf dem Rückweg sahen wir in der Ferne 2 Wale, von denen einer mit den Flossen schlug! Wir hatten auch eine überraschende Sichtung eines dritten Hais! Wir mussten weiterfahren, aber wir waren froh über diese letzten Blicke an diesem wunderbaren, artenreichen Tag!

Bis zum nächsten Mal!

Linnea und Liza

08-04-22

10 Uhr und 14:30 Uhr Walbeobachtungen

Heute ging es um 10 Uhr morgens zur Walbeobachtung in das Schutzgebiet in Richtung Stellwagen Bank. Es gab mehrere Blows in der Gegend und wir beschlossen, unsere Zeit mit Warrior und Freckles zu verbringen ! Dies war das erste Mal in diesem Sommer, dass Warrior von unserem Team auf der Bank gesichtet wurde! Die beiden Wale verbrachten viel Zeit an der Oberfläche, während eine Gruppe Atlantischer Weißseitendelfine vor ihren Nasen schwamm.

Die Fahrt um 14:30 Uhr war ganz anders, denn das Wetter hatte sich deutlich verbessert. Der Meeresspiegel war höher und der Wind war stärker. Wir begannen unseren Ausflug mit Conflux und Music. Sie schwammen zunächst nur, fingen dann aber an, mit dem Schwanz zu brechen, dann mit den Flossen zu schlagen, dann mit dem Kinn zu brechen und schließlich ganz zu brechen! Währenddessen wurde es immer windiger und windiger. Aufgrund des Seegangs und der Blendung beschlossen wir, einen anderen Wal zu beobachten, einen brütenden Jabiru! Dieser hübsche Wal brüllte mehrmals für uns. Wir machten uns auf den Weg nach Boston, als Ravine und Valley an uns vorbeischwammen. Und dann brachen Hippocampus und A-Plus zweimal. Das war großartig! Die beiden wechselten sich mit dem Brechen ab, begannen dann mit dem Flossenschlag und tauchten schließlich wieder normal. Wir kehrten nach Boston zurück, aber bevor wir zum Dock kamen, trafen wir auf 22BH21, den Hafenwal, auf der Nordseite von Deer Island. Dieser Wal absolvierte Tauchgänge, bei denen er nicht flog, und futterte nach Menhaden. Allerdings befanden sich auch viele Fischer in dem Gebiet, was Anlass zur Besorgnis über sichere Bootspraktiken gibt. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie seeaspout.org und erfahren Sie, wie Sie in der Nähe von Walen sicher Boot fahren können.

Weiter segeln!

Mira und Gracie

08-04-22

11 Uhr Walbeobachtungen

Hallo zusammen,

Heute ging es um 11 Uhr an Bord der Asteria in Richtung Stellwagen Bank, um Wale und andere Meeresbewohner zu beobachten. Bevor wir die Bank erreichten, stießen wir auf eine ansehnliche Gruppe von Atlantischen Weißseitendelfinen! Wir konnten diese verspielte Gruppe gut beobachten, bevor wir uns auf den Weg zu einigen Stößen in der Ferne machten. Diese entpuppten sich als mehrere Buckelwale. Die meiste Zeit verbrachten wir mit einem Buckelwalpaar, das sich als Hippocampus und A-Plus entpuppte. Während die beiden an der Oberfläche waren, schwamm ein Zwergwal direkt an ihnen vorbei. Es war sehr interessant, einen Zwergwal so nahe an einem Buckelwal zu sehen, und es war cool, den Größenunterschied zwischen den beiden Arten zu sehen! Unser dynamisches Duo verbrachte viel Zeit an der Oberfläche, so dass wir einige tolle Blicke auf sie werfen konnten. Der Höhepunkt des Ausflugs war, als die beiden direkt neben dem Boot auftauchten und anfingen, aktiv mit dem Boot herumzuhängen! A-Plus schwamm ein paar Mal unter dem Boot hindurch, so dass wir ein paar tolle Blicke auf sie werfen konnten! Hippocampus schwamm sogar quer über unseren Bug und machte einen sehr hohen, schönen Fluking-Tauchgang! Danach kehrten die beiden zu ihrem normalen Reiseverhalten zurück. Uns lief die Zeit davon und wir mussten zurück nach Boston fahren. Es war ein wirklich toller Tag auf Stellwagen!

Bis zum nächsten Mal,

Colin, Caitlin und Laura

08-04-2022

12 Uhr Walbeobachtungen

Guten Tag!

Die 12:00 Uhr-Walbeobachtung fuhr mit der Aurora in Richtung Stellwagen Bank. 5 Meilen vor Erreichen der Bank wurden wir mit einer Fülle von Schlägen empfangen! Wir verbrachten zunächst Zeit mit zwei schläfrigen Walen - einer davon war der leicht zu identifizierende Freckles! Diese beiden Wale hoben immer wieder langsam ihre Brustbeine aus dem Wasser - und wir bekamen einige tolle Blicke neben unserem Schiff! Nachdem wir einige Zeit mit diesem Paar verbracht hatten, fuhren wir zu einem anderen Paar - Hippocampus und A-Plus. Nachdem wir einige großartige Fluking-Tauchgänge um das Boot herum beobachtet hatten, fuhren wir zurück nach Boston!

Kate und Olivia

08-05-2022

10 Uhr und 14:30 Uhr Walbeobachtungen

Guten Abend,

Um 10 Uhr ging es zur Walbeobachtung in Richtung Stellwagen Bank hinaus. Bei spiegelglatter, ruhiger See und ohne Wellengang konnten wir drei Haie entdecken, noch bevor wir die Bank erreichten! Nachdem wir diese Haie hinter uns gelassen hatten, entdeckten wir eine große Gruppe von Atlantischen Weißseitendelfinen. Diese Delfine bewegten sich schnell um das Boot herum und sprangen aus dem Wasser. Wir fuhren weiter nach Osten und entdeckten zwei schläfrige Wale - Dashdot und ihr Kalb! Das ruhige Wasser ermöglichte uns einen fantastischen Blick auf diese Mutter und ihr Baby. Wir fuhren dann weiter zum Buckelwal Valley. Valley hatte sich vor kurzem verheddert und es war schön zu sehen, dass sie sich gesund bewegte! Wir beendeten unseren Ausflug wieder mit Dashdot und dem Kalb. Das verschlafene Paar war aufgewacht, und es sah aus, als würde das Kalb gesäugt! Wir konnten einige niedliche Schlangenbewegungen des Kalbs beobachten (es wölbte seinen Rücken und hob sein Rostrum aus dem Wasser), bevor wir uns auf den Rückweg machten.

Die Walbeobachtung um 2:30 Uhr führte uns erneut an denselben Ort - ein paar Meilen vor der Stellwagen Bank. Wir wurden von einer spektakulären Schar Atlantischer Weißseitendelfine empfangen , die leicht über 150 Tiere zählte! Diese Gruppe war absolut fantastisch und schwamm und sprang um unser Boot herum. Wir entdeckten mehrere Kälber in dieser Gruppe und konnten diese kleinen Zahnwale beim Füttern, Brüten und Springen rund um das Schutzgebiet beobachten. In der Mitte unserer Delfingruppe befand sich eine Gruppe von drei Buckelwalen - A-Plus, Music und Conflux. Diese Gruppe schien mit der Fütterung beschäftigt zu sein, aber wir konnten einen Flossenschlag von A-Plus beobachten! Während wir diese Gruppe beobachteten, sahen wir, wie sich A-Plus von den anderen beiden trennte - ein großartiges Beispiel für die dynamischen Verbindungen, die wir am Ufer beobachten. Da sich in der Ferne Gewitterwolken zusammenbrauten, kehrten wir glücklich nach Boston zurück. Die Walbeobachtung ist jedoch nie vorbei, bevor wir nicht angelegt haben, denn wir bekamen den berüchtigten Hafenwal zu sehen. Dieser junge Buckelwal treibt sich in letzter Zeit in der Mitte des Bostoner Hafens herum - und heute wurden wir Zeuge, wie er ganz in der Nähe unseres Schiffes durchbrach!!!

Was für ein toller Tag!

Kate und Liza

08-05-22

11 Uhr Walbeobachtungen

Guten Tag, Baleen Buddies!

Heute fand die 11-Uhr-Walbeobachtung unsere Wale in den Schifffahrtskanälen. Wir begannen mit Mostaza , der sehr lange Tauchgänge unternahm, und gingen dann zu Valley und A-Plus. Diese beiden Wale unternahmen kurze Tauchgänge, bis sie sich an das Loggen gewöhnt hatten. Als wir uns auf den Weg machten, wachte A-Plus auf und klatschte mit ihrer Flosse ins Wasser. Während wir bei unseren Walen waren, zog ein Blauhai vorbei. Als wir das Gebiet verließen, sahen wir eine Gruppe Atlantischer Weißseitendelfine. Zufrieden und sonnenverbrannt kehrten wir nach Boston zurück!

Pip Pip Cheerio,

Mira und Caitlin

08-05-22

12 Uhr Walbeobachtungen

Guten Tag, liebe Walfans!

Die Aurora fuhr auf der Suche nach Walen in Richtung des nationalen Meeresschutzgebietes Stellwagen Bank, aber noch bevor wir die Bank erreichten, trafen wir auf ein Buckelwalpaar, das sich als Dashdot und Kalb entpuppte! Das Kalb überfiel uns mit einem Stellwagen und hüpfte, rollte und schlug mit den Flossen um das Boot herum! Wir hatten einen unglaublichen Blick auf dieses Paar, als sie bei extrem ruhiger See um unser Boot kreisten. Wir bemerkten, dass ein dritter Wal in das Gebiet eingedrungen war, der sich schnell zu Mutter und Kalb gesellte und mit lautem Trompeten und Schlagen auf sich aufmerksam machte, und dieser Wal entpuppte sich als Hippocampus! Diese Interaktionen brachten uns dazu, uns zu fragen, was diese Wale wohl miteinander kommunizieren. Die 3 überfielen uns weiterhin und Hippocampus schlug auch selbst mit den Flossen! Wir warfen einen letzten Blick auf die 3, als sie gemeinsam einen Fluking-Tauchgang unternahmen, bevor wir weiterzogen, um zu sehen, was wir sonst noch finden konnten. Wir stießen auf eine junge Unechte Karettschildkröte, die sich eine ganze Weile an der Oberfläche bewegte, so dass wir einige tolle Blicke erhaschen konnten! Dann fanden wir Valley und A-plus beim gemeinsamen Loggen und konnten noch einen letzten Blick auf dieses Paar schläfriger Wale werfen, bevor wir uns auf den Heimweg machten. Auf unserem Heimweg konnten wir auch einen kurzen Blick auf einen Blauhai werfen, als wir zurück nach Boston fuhren!

Alles in allem ein FIN-tastischer Tag zum Whale Watching!

Sydney und Gracie

08-06-2022

10 Uhr und 14:30 Uhr Walbeobachtungen

Guten Abend! - Was für ein fantastischer Tag auf dem Wasser!

Die Walbeobachtung um 10 Uhr begann auf der Asteria in Richtung Stellwagen Bank. Wir begannen etwas westlich des Schutzgebiets mit einem Paar Buckelwale, zu denen auch der einzelne Manhattan gehörte. Diese Wale machten sehr lange Tauchgänge, also fuhren wir weiter nach Süden. Nach einer kurzen Fahrt fanden wir uns inmitten von 10-11 Buckelwalen wieder. Es gab mehrere einsame Buckelwale, die in der Gegend fütterten - und wir konnten nicht nur das Füttern mit dem Fuß, sondern auch das Füttern von Diablo um unser Schiff herum beobachten! Diese einzelnen Wale schlossen sich zusammen, und wir beendeten unsere Zeit mit einer Gruppe von 7 Buckelwalen, darunter Bounce, Milkweed, Milkweed 2022 Calf, Venom, Venom 2022 Calf, Tear und Gladiator. Als der Wind auffrischte, wurden die Wale sehr aktiv an der Oberfläche! Wir sahen eine Reihe von Brüchen von Venom's Calf - und dieses Individuum stürzte sich für den Rest der Reise aus dem Wasser. Während wir diese oberflächenaktiven Wale beobachteten, sahen wir leider, wie ein Boot durch diese Gruppe fuhr und Angelschnur ins Wasser warf. Solche Vorfälle können leicht zu Verwicklungen führen, und wir raten dringend dazu, jegliches Fanggerät aus dem Wasser zu entfernen, wenn Sie in einem Gebiet mit Meeressäugern unterwegs sind.

Die Walbeobachtung um 2:30 Uhr fuhr wieder in Richtung Südwestecke hinaus. Der Wind nahm deutlich zu, als wir die Ecke erreichten, aber wir fanden eine Gruppe von vier Buckelwalen - Milkweed, Milkweed 2022 Calf, Venom und Venom 2022 Calf. Wir verbrachten unseren Ausflug mit diesen bezaubernden Mutter-Kalb-Paaren, und manchmal kam es uns vor wie ein kleines Spiel mit Walen! Die Mütter tauchten ab und ließen beide Kälber an der Oberfläche zurück. Diese Walbabys schienen auf den Wellen zu reiten" und sahen fast so aus, als würden sie im windigen Wasser spielen. Die Kälber waren auch sehr neugierig auf unser Boot. Mehrmals, während unser Boot sicher im Leerlauf war, kamen die Kälber auf uns zu, schwammen zwischen den Kanzeln hindurch und um unser Boot herum und schenkten den Passagieren einige fantastische Blicke. Manchmal sah es so aus, als würden sich die Kälber im Füttern von Blasenwolken üben. Oft sahen wir, wie sich kleine Blasenwolken in der Nähe der Kälber bildeten - und es ist niedlich zu sehen, wie diese kleinen Wale die Bewegungen ihrer Mutter nachahmen. Wir bekamen auch einen tollen Blick auf einen Mola Mola - eine tolle Überraschung an einem so windigen Tag!

Sehr zufrieden kehrten wir widerwillig nach Boston zurück.

Kate und Caitlin

08-06-22

11 Uhr und 15:30 Uhr Walbeobachtungen

Liebe Baleen Buddies,

Heute ging die 11-Uhr-Walbeobachtung auf der Stellwagen Bank auf die Suche nach Buckelwalen. Nach einer langen Suche und nachdem wir zwei lange tauchende Buckelwale passiert hatten, stießen wir auf eine Gruppe von sechs Buckelwalen! Zwei Kälber brüteten und vier Erwachsene umkreisten das Boot. Diese Wale waren Venom und ihr Kalb, Milkweed und ihr Kalb, Tear und Bounce. Es ist selten, einen Zusammenschluss so vieler Individuen zu sehen, und die Flossen waren fantastisch! Zufrieden und sonnenverbrannt kehrten wir nach Boston zurück, um das Ganze zu wiederholen.

Der Ausflug um 15:30 Uhr führte zu einer ähnlichen Stelle, aber die Seebedingungen hatten sich geändert, der Wind und die Meereshöhe hatten zugenommen, obwohl der Wellengang immer noch gering war. Auf dem Weg dorthin sahen wir Atlantische Weißseitendelfine. Auf dem Weg dorthin sahen wir Atlantische Weißseitendelfine. Wir sahen einen Flossenschlagenden Buckelwal, der auf Tauchgang ging, als wir uns näherten, also fuhren wir zu einem anderen Wildwassergebiet. Es stellte sich heraus, dass es sich um Dashdot und ihr Kalb handelte, die brüllten und mit dem Schwanz wippten! Gladiator tauchte auf, und alle drei gingen auf einen langen Tauchgang, also fuhren wir weiter. Dann stießen wir auf Infinity, und er lieferte eine tolle Show ab! Er zog Kreise um das Boot, schlug mit den Flossen, warf den Schwanz ein und brach den Schwanz. Zufrieden und sonnenverbrannt machten wir uns auf den Heimweg!

Reibungsloses Segeln!

Mira und Liza

08-06-22

12pm & 17pm Walbeobachtungstermine

Guten Abend Walbeobachter,

Die 12-Uhr-Walbeobachtung machte sich auf den Weg nach Stellwagen, wo sie Wale sehen wollte. Wir fanden uns sehr schnell in einer Gruppe von fünf Buckelwalen wieder, darunter zwei Mutter-Kind-Paare und ein weiterer Erwachsener. Die Wale wurden als Venom und ihr 2022-jähriges Kalb, Milkweed und ihr 2022-jähriges Kalb sowie Tear identifiziert. Die drei Erwachsenen machten kurze Tauchgänge und hielten sich kaum an der Oberfläche auf. Während sie tauchten, waren wir mit den beiden Kälbern sehr beschäftigt! Die beiden jungen Wale brüllten, schlugen mit den Flossen und wippten mit dem Schwanz um unser Boot herum! Es war ein unglaubliches Schauspiel mit einer Vielzahl von Verhaltensweisen! Während wir die Kälber beobachteten, tauchten die drei erwachsenen Wale plötzlich direkt neben unserem Boot auf! Alle drei Wale tauchten ab und tauchten mehrmals neben unserem Boot auf, bevor sie sich weiter entfernten. Wir beobachteten diese Wale, bis es für uns Zeit war, nach Hause zu fahren.

Bei der Walbeobachtung um 17 Uhr fuhren wir wieder in das gleiche Gebiet der Stellwagen Bank. Noch bevor wir das Ufer erreichten, befanden wir uns inmitten einer Gruppe von Weißseitendelfinen! Wir verbrachten einige Minuten damit, sie zu beobachten, wie sie um uns herumschwammen, bevor wir langsam weiterfuhren. Als wir am Ufer ankamen, freuten wir uns, dass wir in der Gegend mehrere Schläge sahen. Unsere erste Nahsichtung war ein Wal namens Infinity. Infinity schien zu protokollieren, was uns Zeit gab, seine Größe zu schätzen. Nachdem wir einige Zeit mit Infinity verbracht hatten, machten wir uns auf den Weg zu einem Gebiet mit einigen anderen Walen. Bevor wir dort ankamen, entdeckten wir einen Zwergwal, der unser Boot zu umkreisen schien. Als er sich unserem Heck näherte, brach er zweimal! Leider gelang es uns nicht, den Wal erneut zu entdecken, so dass wir zu den Blows weiterfuhren, die wir ursprünglich anvisiert hatten. Diese Schläge gehörten zu vier bekannten Walen: Milkweed und ihr 2022er Kalb sowie Venom und ihr 2022er Kalb. Wieder einmal machten Venom und Milkweed kurze Tauchgänge, während die Kälber an der Oberfläche blieben. Beide Kälber zeigten eine Reihe von Verhaltensweisen an der Oberfläche, darunter Kinn- und Schwanzbrüllen, Flossenschlagen und Spy Hopping. Wir beobachteten diese vier Wale, bis wir nach Boston zurückkehren mussten.

Es war ein ereignisreicher Tag am Ufer!

Eman & Maddie

08-07-22

10 Uhr und 14:30 Uhr Walsichtungen

Wir hatten einen heißen Start an Bord der Asteria für die Walbeobachtung um 10 Uhr, aber unsere Sichtungen begannen mit einem Paukenschlag, als wir unseren berühmten Grindwal in der Nähe von Spectacle Island beim Brechen eines Sturms beobachteten. Dieser junge Wal zeigte alle möglichen Arten von Brüchen und schlug sogar mit den Flossen, während die Umweltpolizei dafür sorgte, dass ein sicherer Abstand zwischen dem Wal und allen Schiffen eingehalten wurde. Wir ließen diesen Wal hinter uns und fuhren weiter in Richtung Stellwagen, wo wir von einem einzelnen Buckelwal, Valley, begrüßt wurden . Unsere aufmerksame Praktikantin Rachel entdeckte ein Plätschern an der Oberfläche, was auf die Anwesenheit von Atlantischen Weißseitendelfinen hindeutete! Nachdem wir einige Zeit mit diesen Tieren verbracht hatten, fuhren wir weiter nach Osten und trafen auf Orbit und GOM-1562, , die an der Oberfläche ruhten. Ihre trägen Bewegungen erlaubten einige außergewöhnliche Blicke, aber wir ließen sie ausruhen und zogen weiter zu einigen Störungen, die vor uns lagen. Nile und ihr 2022-jähriges Kalb waren von weiteren Delfinen umgeben, und das Kalb schien sich mit diesen Odontocetes anzufreunden. Das neugierige Jungtier warf seine Flossen und seinen Schwanz umher und wälzte sich wiederholt in unserer Gesellschaft. Allzu bald war es an der Zeit, nach Hause zu fahren, und wir freuten uns auf den Nachmittag.

Die Fahrt um 14:30 Uhr ging in Richtung der Mitte der Stellwagen Bank, aber wir wurden weit westlich von Stellwagen von Dashdot und ihrem 2022-jährigen Kalb aufgehalten ! Sie hielten sich lange an der Oberfläche auf, so dass wir einige schöne Blicke erhaschen konnten, aber schon bald verschwanden sie auf einem ebenso langen Tauchgang. Wir machten uns dann auf den Weg zu anderen Schlägen und wurden von einem Durchbruch an unserer Steuerbordseite überrascht! Pitcher hatte einen plötzlichen Energieschub, bevor sie ihr Nickerchen an der Oberfläche fortsetzte und sich Orbit anschloss . Sie schienen schläfrig, aber neugierig zu sein, entfernten sich nie weit vom Schiff, sondern bewegten sich entspannt. Wir genossen diese angenehme Begegnung und diese wunderbaren Blicke, als wir plötzlich nach Norden blickten und eine große Gruppe Weißseitendelfine auf dem Weg zu uns bemerkten! In den nächsten Minuten schwammen diese Delfine unter und um das Schiff herum und versetzten die Passagiere in Staunen. Bald war es an der Zeit, nach Boston zurückzukehren, und mit einem langsamen Flossenschlag von Pitcher verabschiedeten wir uns von unseren Freunden.

Ein besonderer Dank geht an Emily und Matt von WCVB, die uns auf unserer 14:30-Uhr-Fahrt begleiteten und uns einige knallharte Fragen zum Thema verantwortungsvolle Walbeobachtung stellten. Es war ein Vergnügen, mit den beiden zu arbeiten, und eine Ehre, Emily ihre ersten Wale zu zeigen.

Flukes hoch!

Ashlyn und Rachel

08-07-22

11 Uhr & 15:30 Uhr Wal-Sichtungen

An Bord der Sanctuary ging es um 11 Uhr zur Walbeobachtung zur Stellwagen Bank. Als wir am Ufer ankamen, wurden wir mit einem halben Dutzend Schlägen begrüßt! Unsere erste Nahsichtung war ein Buckelwal namens Valley. Valley machte längere Tauchgänge und wir beobachteten sie ein paar Minuten lang, bevor wir zu einem anderen Buckelwalpaar weiterfuhren. Ein Individuum des Paares bleibt ein Rätsel, aber das andere Individuum wurde als Cantilever identifiziert! Beide Wale schwammen in einem langsamen Tempo und tauchten regelmäßig ab. Nachdem wir einige Zeit mit dem Duo verbracht hatten, entdeckten wir ein weiteres Paar Buckelwale in der Gegend. Einer der Schläge gehörte zu einem Wal, der derzeit als GOM-1562 bezeichnet wird. Der andere Wal konnte noch nicht identifiziert werden. Gerade als wir uns auf den Rückweg nach Boston machen wollten, sahen wir in der Ferne ein großes Platschen. Als wir uns auf den Weg machten, fanden wir ein Buckelwal-Mutter-Kalb-Paar - Nile und ihr 2022-jähriges Kalb! Nile verbrachte die meiste Zeit auf einem Tauchgang, aber das Kalb war mit mehreren Schwanzbrüchen beschäftigt! Dankbar für einen fantastischen Tag auf dem Wasser fuhren wir zurück nach Boston.

Die Walbeobachtung um 15:30 Uhr war voller aufgeregter Passagiere, von denen viele noch nie zuvor Wale gesehen hatten! Gerade als wir aus dem Hafen herausfuhren, fiel uns eine kleine Flosse ins Auge. Es war ein Meeressonnenbarsch (Mola mola)! Der große Fisch blieb lange genug an der Oberfläche, damit alle einen Blick darauf werfen konnten, und dann fuhren wir weiter zu den Walen. Als wir an der Stellwagen Bank ankamen, bemerkten wir ein paar Schläge in der Gegend. Doch bevor wir zu den gesichteten Walen gelangen konnten, entdeckten wir eine Gruppe von Atlantischen Weißseitendelfinen. Diese Delfine schwammen um das Boot herum. Nachdem wir einige Zeit mit den Zahnwalen verbracht hatten, machten wir uns auf die Suche nach den Bartenwalen, die wir zuvor kurz gesichtet hatten. Wir fanden zwei Buckelwale in der Gegend: Pitcher und Orbit. Beide Wale tauchten ständig ab, blieben aber lange genug an der Oberfläche, damit wir ihre Größe und Schönheit bewundern konnten! Einer der Wale überraschte uns sogar mit einem großen Schwanzschlag, was eine aufregende Bereicherung unserer Reise war!

Wir kehrten nach Hause zurück und mussten feststellen, dass Boston von düsteren Wolken bedeckt war, die uns mit einem fantastischen Gewitter bedrohten!

Eman & Olivia

08-07-22

12 Uhr und 17 Uhr Walbeobachtungen

Heute Nachmittag machte sich die Cetacea auf der 12-Uhr-Walbeobachtung auf die Suche nach Walen, und noch bevor wir das Ufer erreichten, trafen wir auf unsere ersten Schläge. Wir verbrachten unseren Ausflug mit 2 altgedienten Buckelwalen, Warrior und Orbit! Diese reizenden Damen waren wahrscheinlich mit einem Nickerchen beschäftigt, während wir sie bei ihrer langsamen Reise beobachteten und viel Zeit an der Oberfläche verbrachten. Wir wurden auch mit einer Annäherung dieser beiden Wale verwöhnt, als sie nahe an unserer Steuerbordseite auftauchten! Wir genossen unsere Zeit mit diesen Walen und konnten einige fantastische letzte Blicke erhaschen, bevor wir uns auf den Heimweg machten, um am Nachmittag zurückzukehren.

An Bord der Cetacea trotzten wir während der Walbeobachtung um 17 Uhr dem aufkommenden Meer, um Wale zu sehen. Bevor wir den Hafen verließen, konnten wir jedoch noch einen kurzen Blick auf 22BH21 werfen, einen jungen Buckelwal, der einige Zeit im Bostoner Hafen verbracht hat und vor der Hirschinsel mit Lungenfütterung beschäftigt war. Während wir diesen Wal beobachteten, sahen wir leider drei Bootsfahrer, die mit voller Geschwindigkeit durch das Gebiet fuhren, in dem dieser Wal zuletzt gesehen worden war - eine bedauerliche Erinnerung an die große Bedrohung, der diese Wale ausgesetzt sind. Wir nahmen dies zum Anlass, die Bundesvorschriften zum Schutz dieser Wale näher zu erläutern, und ermutigten die Passagiere, sich unter https://seeaspout.org/ zu informieren. Wir fuhren weiter in Richtung Stellwagen, aber wir fanden erneut Wale westlich des Ufers! Ein Plätschern erregte unsere Aufmerksamkeit, und wir fuhren zu einem Buckelwalpaar, wo Pitcher uns mit einem gewaltigen Blas begrüßte! Wir waren gespannt, ob sich dieses Verhalten fortsetzen würde, und wir freuten uns, Pitcher zu sehen, die während der gesamten Fahrt weiterhin mit ihren Flossen schlug! Insgesamt zählten wir mindestens 10 Brüche während unserer Zeit hier! Zu Pitcher gesellte sich Orbit, der etwas längere Tauchgänge machte, aber schließlich kamen sie wieder zusammen. Wir fingen an, auf die Uhr zu schauen, als Pitcher uns mit einem weiteren Durchbruch ganz nah an der Backbordseite überraschte! Wir konnten noch einen letzten Blick auf das Paar werfen, als sie sich von uns entfernten, bevor wir uns bei stürmischer See auf den Heimweg nach Boston machten.
Insgesamt war es ein fantastischer Tag zur Walbeobachtung!

Sydney und Gracie

 

 

Mehr Bilder von dieser Woche

 

Whale Sense Logo
Als stolzes Mitglied von Whale Sense (whalesense.org) verpflichten wir uns zu verantwortungsvollen Walbeobachtungspraktiken. Alle Fotos wurden in Übereinstimmung mit den geltenden Richtlinien und Vorschriften aufgenommen.

 

 

 

Logo des Zentrums für Küstenforschung
Boston Harbor City Cruises ist stolz darauf, mit seinen Daten zum GOM Humpback Whale Catalog beizutragen, der vom Center for Coastal Studies kuratiert wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Boston Whale Watching: Hinweise für Naturforscher - 19.7.22 bis 24.7.22